Ihr Coach - ganz persönlich

Der Weg

geboren am 04.Juli 1962 im Sternzeichen Krebs

ländlich aufgewachsen in Langweid am Lech

Abschluss der Hauptschule

Ausbildung zum Versicherungskaufmann

Anstellung als Sachbearbeiter im Innendienst
Wehrpflicht und Verpflichtung als Soldat auf Zeit für 8 Jahre

Anstellung als Sachbearbeiter im Innen- und Außendienst


Berufliche Neuorientierung ".. nie wieder Versicherungsbranche"


Aus-und Weiterbildung im IT-Bereich "Anwenderunterstützung"


Ausbildung zum psychologischen Berater

Ausbildung und Zulassung zum Heilpraktiker für Psychotherapie

Geistige Orientierung und Ausrichtung im ZEN-Buddhismus


Es folgen mehrere Jahre unterschiedlichster Arbeitsmöglichkeiten - vom Reisebusbegleiter, Chaffeur über Heizkostenableser, Beschwerde-Manager bei einem Telekommunikationsunternehmen bis zum IT-Rollout/Support-Spezialist - ob angestellt oder freiberuflich - viel gesehen, viel erlebt und überlebt. Oft habe ich an meiner Entscheidung "nie wieder Versicherungsbranche" gezweifelt, doch die Beharrlichkeit, Zuversicht und die uneingeschränkte Unterstützung meiner Frau haben mich auf dem eingeschlagenen Weg durch Höhen und Tiefen geführt.


Heute arbeite ich als Angestellter im IT-Support und niemand reduziert mich mehr auf meine ursprüngliche Ausbildung. Diese Situation erlaubt mir nun mich in meiner freien Zeit mit all meiner Lebens- und Berufserfahrung und zusätzlichen Ausbildung als freiraum-coach um meine Klienten zu kümmern.

Die persönlichen Portraits sind mit freundlicher Unterstützung von bassbomb photoart | Daniela Mildner am Lechspitz bei Meitingen entstanden.


Die Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie habe ich berufsbegleitend in den Jahren 2006 und 2007 absolviert und mit der Prüfung vor dem Gesundheitsamt abgeschlossen. Die Zulassung zur Ausübung in eigener Praxis erfolgte am 13. November 2007 durch das Landratsamt Augsburg.


In einer Ausbildung lernt man die verschiedenen Therapieansätze kennen und wendet diese mit Hilfe der Ausbilder und der Gruppe auch bei sich selbst an.

Da ich persönlich eher Realist bin und mehr an die Zukunft denke als in der Vergangenheit nach vermeintlichen Ursachen zu suchen, fühle ich mich in der Gesprächs- und Logotherapie und einer Lebensphilosophie zwischen westlichen Werten, ZEN-Praxis und gewaltfreier Kommunikation am wohlsten.